Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

MIXED UP Preise: Modellhafte Kooperationen aus Kinder- und Jugendarbeit, Kultur und Bildung gesucht.

Bewerbung bis 15. Mai 2018 möglich

MIXED UP Preise: Modellhafte Kooperationen aus Kinder- und Jugendarbeit, Kultur und Bildung gesucht

MIXED UP – der Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften – geht am 15. März 2018 in die nächste Runde. Gesucht werden Kooperationen zwischen Akteuren der kulturellen Kinder- und Jugendbildung und Schulen bzw. Kindertagesstätten, die sich mit gemeinsamen Projekten für mehr Teilhabe, Jugendgerechtigkeit und eine qualitätsvolle Ganztagsbildung einsetzen – lokal wie international. Auf die Gewinner warten neun Preise in Höhe von 2.500 Euro darunter ein Länderpreis Schleswig-Holstein, gestiftet durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes S-H.

Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen aus dem echten Norden!

Kooperationsteams können sich mit ihrem gemeinsamen Kulturprojekt um einen der folgenden MIXED UP Preise bewerben: 

-    Diversität 

-    Dauerbrenner 

-    Ländlicher Raum 

-    Partizipation 

-    Bildungslandschaft 

-    Kita

-    KitaPlus 

-    International

-    Länderpreis Schleswig-Holstein

MIXED UP wird ausgerichtet von der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). 

Kooperationspartner des MIXED UP Wettbewerbs 2018 sind das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein und „Austausch macht Schule“, die gemeinsame Initiative der Fach- und Förderstellen für internationale Jugendarbeit in Deutschland und des Pädagogischen Austauschdienstes der Kultusministerkonferenz.

Anmeldeschluss ist der 15. Mai 2018.

Weitere Informationen und Teilnahme:

www.mixed-up-wettbewerb.de

Der Bundeswettbewerb MIXED UP will die Zusammenarbeit zwischen Jugendarbeit, Kultur und Bildung verbessern und jungen Menschen Teilhabemöglichkeiten an Musik, Spiel, Theater, Tanz, Rhythmik, bildnerischem Gestalten, Literatur, Medien und Zirkus bieten. Durch die Förderung kultureller Bildungsangebote an und mit Schulen bzw. Kitas schafft er Voraussetzungen für ganzheitliche Bildung und unterstützt Kinder und Jugendliche* in ihrer Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung.