Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Jugend- und Familienministerkonferenz (JFMK)

Die JFMK hat auf ihrer Sitzung am 04./05. Juni 2009 in Bremen unter Punkt 3.1. folgenden Beschluss gefasst:

TOP 3.1 Kulturelle Kinder- und Jugendbildung

Beschluss:

1. Die Jugend- und Familienministerinnen, -minister, -senatorinnen, und -senatoren der Länder nehmen den anliegenden Bericht zur Kenntnis.

2. Sie begrüßen, dass in allen Ländern die kulturelle Jugendbildung weiterentwickelt wird.

3. Des Weiteren sehen die Jugend- und Familienministerinnen, -minister, -senatorinnen und -senatoren der Länder in allen Ländern die Notwendigkeit, die Kooperation zwischen den Schulen und der Jugendarbeit bei der kulturellen Jugendbildung weiter auszubauen.

4. Der in allen Ländern stattfindende Ausbau der Ganztagsschulen bietet gute Chancen, die Erfahrung und die Kenntnisse der außerschulischen kulturellen Jugendbildung in das erweiterte Angebotsspektrum der Schulen zu integrieren.

5. Die Jugend- und Familienministerinnen, -minister, -senatorinnen, und -senatoren der Länder sehen durch die Angebote der kulturellen Jugendbildung die Chance, die bisher zu wenig erreichte Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen mit Migrationshintergrund sowie der Kinder und Jugendlichen aus sozial benachteiligten und bildungsfernen Familien besser zu erreichen. Sie fordern die Träger im Bereich der kulturellen Jugendbildung auf, Konzepte zu entwickeln, die speziell auf diese Zielgruppe ausgerichtet sind.